Der Sommer besticht mit seinen langen, warmen Abenden, den ausgelassenen Tagen am See und viel Zeit draußen. Längst haben wir unsere Garderobe auf die warmen Temperaturen abgestimmt. Aber genauso wie unsere Garderobe muss auch die Hautpflegeroutine angepasst werden! Worauf ihr dabei achten solltet, lest ihr in diesem Beitrag.

Pflegetipps für die Beauty-Routine im Sommer

Viel Feuchtigkeit für die beanspruchte Haut

Wogegen im Winter vor allem auf eine reichhaltige, rückfettende Pflege gesetzt wird, bevorzugt die Haut im Sommer eine leichte, feuchtigkeitsspendende Versorgung. Hilfreich sind pflegende Cremes mit Hyaluronsäure wie die RUGARD Hyaluron Feuchtigkeitspflege. Hyaluron und seine feuchtigkeitsbindende Eigenschaft wirken in der Haut wie ein Wasserspeicher. Sie fördern damit die Elastizität und Spannkraft der Haut. Außerdem ist Hyaluron einer der wenigen Wirkstoffe, die eine durch Studien belegte Anti-Aging-Wirkung haben. Der Feuchtigkeitsverlust der Haut ist jedoch nur ein Faktor, durch den die Faltenbildung begünstigt wird. Oxidativer Stress und eine hohe UV-Strahlen-Belastung sind mindestens genauso ausschlaggebend für die Faltenbildung.

Was ist oxidativer Stress?

Im Idealfall herrscht in unserem Körper ein Ausgleich zwischen Oxidantien und Antioxidantien. Oxidativer Stress entsteht, wenn eine Dysbalance zwischen Oxidantien und Antioxydantien besteht, die durch freie Radikale ausgelöst wurde. Freie Radikale bilden sich, wenn die Haut ungünstigen Bedingungen ausgesetzt ist, wie einer ungesunden Lebensweise oder starker, ungeschützter UV-Strahlung. Ist die Haut über einen längeren Zeitraum einer hohen Anzahl freier Radikale ausgesetzt, entsteht oxidativer Stress.

UV-Schutz nicht vergessen!

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Was erst einmal angenehm klingt, ist eine echte Herausforderung für unsere empfindliche Haut. Bevor der schöne Tag an der frischen Luft verbracht wird, sollte ein UV-Schutz auf alle der Sonne ausgesetzten Körperstellen aufgetragen werden. Damit wirkst du nicht nur vorzeitiger Hautalterung, sondern auch der Gefahr von Hautkrebs entgegen! Benutzte für dein Gesicht eine auf die sensible Gesichtshaut abgestimmte Sonnencreme. Diese ist weniger fettend als gewöhnlicher Sonnenschutz für den Körper und auf die Bedürfnisse der Gesichtshaut im Sommer abgestimmt.

Regeneration über Nacht

Zwischen massig Schutz durch Sonnencreme und einer feuchtigkeitsspendenden Pflege muss ein kurzer, aber bedeutender, Zwischenschritt eingeführt werden. Jede Creme wirkt am besten, wenn das Gesicht vorher gereinigt wurde. Da im Sommer unsere Gesichtshaut von einem Ölfilm des Sonnenschutzes umgeben ist, ist eine abendliche, gründliche Reinigung umso wichtiger. Was aber nur Wenige wissen: Sonnencreme kann nur von ölhaltigen Reinigern gelöst werden, denn nur Öl löst Öl. Eine besonders pflegende und sanfte Reinigung bietet das Reinigungsöl von RUGARD. Mit seinen hochwertigen Inhaltsstoffen wirkt es beruhigend, pflegend und antioxidativ auf die beanspruchte Gesichtshaut.

Hautveränderungen im Sommer

Hautveränderungen im Sommer sind ganz normal und treten vor allem in der Übergangsphase besonders gerne auf. Spätestens dann ist Zeit, auf die Beauty-Routine im Sommer umzusteigen.

Anzeichen, dass die Pflegeroutine angepasst werden muss:

  • Hautunreinheiten
  • Besonders glänzende, ölige und fettige Haut
  • Zu trockene Haut
  • Spannungsgefühl

Zusammenfassung

  • Die Haut braucht im Sommer besonders viel Feuchtigkeit und eine leichte Pflege
  • UV-A- und UV-B-Schutz nicht vergessen
  • Nur ein ölhaltiger Reiniger kann Sonnencremereste entfernen

Quellen:
https://www.beyer-soehne.de/hyaluronsaeure-in-kosmetik-wirkung/#hyaluronsaeure_gegen_falten
https://www.zentraldrogerie.de/magazin/gesichtspflege-sommer/
https://www.beyer-soehne.de/wetterumschwung-was-passiert-in-meiner-haut/
https://fiveskincare.de/blogs/tipps/alles-was-du-ueber-hautpflege-im-sommer-wissen-musst