Lebensmittel für reine Haut

Hier stecken die wichtigsten Vitamine

Unsere Haut und ihr Erscheinungsbild wird von vielen Faktoren beeinflusst. Einen nicht zu unterschätzenden Anteil trägt dabei die Ernährung. Es ist nichts Neues, dass sich eine ausgewogene, vitamin- und nährstoffreiche Ernährung positiv auf den Körper und das Hautbild auswirkt. Dabei gibt es Lebensmittel, die besonders förderlich für reine Haut sind.

Reine Haut durch Ernährung

Wer von reiner Haut träumt, der kämpft sich vermutlich im ersten Schritt durch die Gesichtspflegeabteilung in Drogeriemarkt und Apotheke. Tonerdemasken, Anti-Pickel-Sticks, antibakterielle Peelings und schonende Gesichtsreinigungslotionen: Die Auswahl an Produkten, die reine Haut versprechen, ist groß. Die Gesichtshaut möchte aber nicht nur von außen gepflegt werden, sondern vor allem von innen. Eine gesunde und ausgewogenen Ernährung ist der Schlüssel zu reiner Haut von innen heraus.

Diese Lebensmittel verhelfen zu reiner Haut

Obst, Gemüse, Nüsse – gesunde und leckere Lebensmittel gibt es in Hülle und Fülle. Wenn es um reine Haut geht, sind manche besonders geeignet.

Grünes Gemüse

Grünes Gemüse ist ein echter „rein“-macher. Das enthaltene Chlorophyll wirkt entzündungshemmend auf die Haut und beruhigt diese. Je (dunkel-)grüner das Lebensmittel, desto mehr Chlorophyll ist enthalten, das sich auf unser Hautbild auswirken kann.

Dazu zählen z. B.

  • Brokkoli
  • Spinat
  • Rucola

Vermeidung von glykämischer Last

Ein Lebensmittel mit einer hohen glykämischen Last lässt den Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr schnell ansteigen. Das passiert nicht nur bei Süßigkeiten, sondern auch bei Kartoffeln oder Lebensmitteln mit Weizenmehl. Die glykämische Last wird mit dem glykämischen Index (GI) gemessen. Dieser berücksichtigt neben der glykämischen Last die Kohlenhydrate, die das Lebensmittel trägt. Kurz gesagt betrachtet der GI, wie sich kohlenhydratlastige Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Was hat das jetzt mit reiner oder unreiner Haut zu tun?

Das durch einen hohen Blutzucker ausgeschüttete Insulin wirkt sich auf die Androgene aus. Androgene sind Sexualhormone, die die Talgproduktion ankurbeln können oder auch das Wachstum von Zellen. Die Folge: verstopfte Poren und eine unreine Haut.

Lebensmittel mit einem geringen GI sind z. B.

  • Vollkornbrot
  • Gemüse wie Blumenkohl und Salat
  • Avocado

Antioxidantien

Antioxidantien sind von innen wie von außen wichtig für eine reine und frisch aussehende Haut. Sie fangen freie Radikale ab und reduzieren so oxidativen Stress, der die Haut belastet und sie alt, unrein und müde aussehen lässt. Daher ist es wichtig, Radikalfänger von innen wie von außen zuzuführen. In Form von passenden Gesichtspflegecremes mit Vitaminen  können freie Radikale reduziert werden. Über die Nahrung sind folgende Lebensmittel bekannte Radikalfänger:

  • Beeren 
  • Zitrusfrüchte
  • Tomaten
  • Nüsse

Wasser

Klingt einfach, ist es aber für viele nicht. Ein erwachsener Mensch sollte am Tag mindestens 1,5–2 Liter Wasser trinken. Die wenigsten kommen auf diese Menge. Dadurch wird die Haut trocken und Giftstoffe können nicht ausgespült werden. Demzufolge ist es nicht nur wichtig, die Haut von außen mit Humectants (Feuchthaltemitteln) wie z. B. Hyaluron zu versorgen, sondern auch von innen eine ausreichende Wasserzufuhr zu gewährleisten.

Zinkhaltige Lebensmittel

Zinkhaltige Lebensmittel können bei pickelbelasteter Haut helfen, da sie die Wundheilung fördern und bei den Stoffwechselprozessen der Haut eine wichtige Rolle spielen. Außerdem hemmt auch Zink indirekt die Talgproduktion und damit das Risiko von verstopften Poren und Unreinheiten. Besonders tierische Lebensmittel wie Meeresfrüchte, Fisch und rotes Fleisch sind gute Zinklieferanten, da das Zink auf diese Weise besser vom Körper verwertet werden kann. Vegetarische Alternativen sind:

  • Nüsse
  • Linsen
  • Haferflocken
  • Pilze

Reine Haut durch die richtige Hautpflege

Wer auf entsprechende Lebensmittel achtet, hat die Grundpfeiler zu einer reinen Haut gelegt. Dennoch spielt auch die Hautpflegeroutine eine Rolle. So sollte jeden Abend Make-up und der „Schmutz“ des Tages von der sensiblen Gesichtshaut gewaschen werden, am besten mit einem ölhaltigen Reinigungsprodukt, denn nur Öl löst Öl (enthalten in Make-up). Dann sollte in jedem Fall eine auf die eigenen Hautbedürfnisse abgestimmte Pflege verwendet werden. RUGARD aus der Apotheke  hat vier verschiedene Pflegereihen, für jedes Hautbedürfnis ist somit gesorgt. Lassen Sie sich am besten in Ihrer Apotheke vor Ort beraten, welche Pflegereihe für Sie sinnvoll ist.